Auftritt beim Weltfrauentag/Berne

9. März 2012
19:00bis20:00

Wir fahren nach Berne. Aber uns geht es nicht um eine Rad- oder Paddeltour.
Nicht mal zum Spazierengehen fahren wir hin und trotzdem könnte es sein, dass wir all das machen.

In Berne wird dieses Jahr das vierte Mal in Folge der Weltfrauentag begangen und wir werden dabei sein.
Auf der Bühne wird es um Frauen und Frauenrechte gehen. Es werden Männer dabei sein, aber die spielen diesmal nur die Nebenrollen. Oder etwa nicht? Wir wissen es noch nicht:
Wir zeigen was die Berner und Bernerinnen sehen wollen, was sie für Szenen im Kopf haben und woran sie denken, wenn es um den Weltfrauentag geht.
Vielleicht können wir den Vereinten Nationen noch ein paar neue Impulse geben, aber zufrieden sind wir auch wenn wir den Besuchern einen schönen Abend bereiten.

Wir freuen uns darauf am Ende sagen zu können: „Berne mögen wir gerne.“

In Berne waren die Stühle niedrig und das Essen lecker, außerdem haben wir noch nie vor so vielen Frauen gespielt. Die wollten früher alle gerne Prinzessin werden oder Pilotin. Wir haben eine Ehe durch Gummistiefel gerettet, einem Macho das Spülmaschine einräumen erklärt und sind trotz schmerzender Zehen radgefahren. Der Geschlechterkampf wurde nur musikalisch ausgetragen, dafür gab es Kaffee kochende Männer zu bestaunen und als Highlight des Abends haben wir Dünensurfen erfunden, der neue Trendsport für Männer und Frauen.

Eine Frauenquote war nicht nötig, denn auch Männer können Tango tanzen. Man könnte sagen wir waren erfolgreich und haben zur Feier des Tages auch noch die Arbeitslosigkeit bekämpft. Wenn bei Ihnen demnächst ein Haustür-Psychologe klingelt, lassen sie ihn rein, er will nur helfen.

Alle haben gelacht und wer keinen Spaß hatte kann gerne von Berne nach Bern fliegen, da gibt es dann auch Stadtteile. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.